Dropbox verschenkt Speicherplatz

Dropbox 5GB

Mit Hilfe der neuen Beta lassen sich bis zu 5GB zusätzlicher Speicher freischalten, was mir insgesamt 7GB beschert

Der Cloud-Service Dropbox gehört mittlerweile zu den bekanntesten Diensten wenn es um Datenwolken geht. Auch ich benutze bereits seit längerem Dropbox und bin begeistert, vor allem weil man bei der Anmeldung gleich mal 2GB kostenlosen Speicher bekommt. Wem das noch nicht reichen sollte, der hat jetzt die Möglichkeit kostenlos bis zu 5GB zusätzlich zu bekommen. Dazu muss man lediglich die aktuelle Dropbox-Beta testen. Diese erkennt automatisch wenn eine Kamera bzw. deren Speicher an den Computer angeschlossen wird und fragt einen ob man die Bilder gleich in Dropbox hochladen möchte. Für das erste Bild bekommt man 500MB Speicher und für jeweils weitere 500MB an Bildern erhält man ebenfalls die gleiche Menge an Speicherplatz. Damit kann man maximal 5GB freischalten.

Die benötigte Beta-Version findet man im Dropbox-Forum.

Wenn man keine Kamera mit einer derartigen Bilderflut zur Hand hat, kann man sich laut PC-Magazin auch mit einem Trick behelfen:

“Wer nicht im Besitz einer Digitalkamera ist, der kann sich auch mit einem USB-Stick behelfen. Löschen Sie zunächst alle darauf gespeicherten Daten. Legen Sie dann einen Ordner an, der “DCIM” heißt und darin wiederum einen Ordner namens “100APPL”. Füllen Sie den Ordner “100APPL” mit gut 5 GByte Bildern. Ziehen Sie den Stick ab und schließen Sie ihn erneut an. Nun sollte Dropbox ihn als Kamera erkennen und den Upload der Bilder anbieten.”

Ich habe mir auf dieseArt und Weise bereits meine zusätzlichen 5GB freigeschalten und muss sagen dass alles bestens funktioniert hat. Dropbox ist und bleibt einer meiner favourite Webservices.

Übrigens, wer Probleme mit der Beta hat, soll diese bitte ins Dropbox-Forum posten. Die Entwickler freuen sich über Feedback.
Danke auch an Andi der mich darauf gebracht hat.

Be Sociable, Share!